Bienenweiden

Ansprechpartner ist Ruth Schimannek. Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite in der Rubrik Vorstand.

Tag der Bienenweide 2020

Am 08.02.2020 fand im LWL Industriemuseum in Bocholt der „Tag der Bienenweide 2020“ des Landesverbandes der Westfälischen Lippischen Imker e.V. zum Thema „Kommunale Möglichkeiten Artenvielfalt zu verbessern“ statt.
Es wurden 4 Fachvorträge gehalten, die die Thematik aus verschieden Blickwinkeln beleuchteten:
-Themenkomplex Gebäudebegrünung
– Projekte zur Steigerung der Artenvielfalt am Beispiel der Stadt Bocholt
– Baurecht und insektenfreundliche Grünflächen / Möglichkeiten der Kommunen – Verbesserung der Artenvielfalt aus Sicht der Wirtschaft

Es waren allesamt sehr informative und praxisnahe Vorträge, die im Anschluss zu reger Diskussion einluden.
Fazit:
Alle Maßnahmen sind nur so gut wie ihre Pflege und Nektar ist nicht alles!

Bienenweide-Projekt Mühlenhof/Bienenhaus

Am 15.03.2020 startete, (fast) wie geplant, das Bienenweide-Projekt am Bienenhaus im Mühlenhof. Ursprünglich als Mit-Mach-Aktion mit Besuchern des Mühlenhofs gedacht, gab die Corona-Pandemie einen anderen Aktions- und Zeitplan vor.
Da der Mühlenhof gezwungen war alle Führungen und öffentliche Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen, fielen Besucher als aktive Helfer aus.
Ein kurzfristiger Aufruf an die KIV- Mitglieder war erfolgreich, so dass sich zum Starttermin eine Gruppe von ca. 10 Aktiven um Unkraut, Werkzeug und Verpflegung kümmerte.
Die ca. 80qm große Fläche hinter dem Gebäude wurde für die Einsaat der geplanten Blühwiese vorbereitet. In einer 1. Aktion wurde das Areal von ungewünschter Vegetation befreit und der Boden grob aufgelockert.
Bis zur Einsaat, Mitte April, fanden 2. weitere Jätmaßnahmen statt, so dass eine sogenannte „Schwarzbrache“ entstand. Auf diese, vom „Unkraut“ befreite Fläche, habe ich eine artenreiche Wildblumensaatgutmischung ausgebracht, die in besonderem Maße die Ansprüche von Wildbienen und Schmetterlingen berücksichtigt.
Da die Mischung in erster Linie aus mehrjährigen Pflanzen besteht, wird sich auch der Bestand folgerichtig erst über einen längeren Zeitraum entwickeln.

Es heißt also: Abwarten und „Daumen drücken“!

Kommentare sind geschlossen.